02. Mai 2017

Der Satz „Verliebte ticken gleich“ hat einen ernstzunehmenden Hintergrund. Die Liebe und die Zusammengehörigkeit zwischen einem Paar…

Verliebte ticken anders und doch gleich

02. Mai 2017

 

Der Satz „Verliebte ticken gleich“ hat einen ernstzunehmenden Hintergrund. Die Liebe und die Zusammengehörigkeit zwischen einem Paar hat unterschiedliche Auswirkungen auf unseren Körper, unsere Verhaltensweise und sogar auf unser Herz.

 

Einige Hirnbereiche die das Schmerzempfinden lenken, können auch durch intensive Liebesgefühle aktiviert werden. Schon einfaches Händehalten lindert das Schmerzempfinden.



Wissenschaftliche Studie belegt „Paare ticken gleich“

In einem Experiment der University of California Davis, wurde die Herzfrequenz und der Atemrhythmus von Paaren gemessen. Dabei ergab sich, dass die Herzen beider Partner im gleichen Takt schlugen und sich ihre Atmung synchronisiert hatte.

Die Untersuchung erfolgte mit 32 Paaren. Die Paare saßen in einem kalten, ruhigen Raum einige Zentimeter gegenüber voneinander. Sie durften sich nicht unterhalten und auch nicht berühren. Allerdings mussten sie sich gegenseitig nachahmen und verschiedene Übungen durchführen. Dabei wurden der Herzschlag und die Atmung gemessen. Des Weiteren wurden die Paare getrennt und mit anderen Partnern gemischt. Die so zusammengewürfelten Paare führten ebenfalls die gleichen Übungen durch. Die Ergebnisse zeigten deutliche Unterschiede zwischen beiden Gruppen: im Gegensatz zu den einander zugehörigen Paaren glichen sich die Atmung und der Herzschlag bei den gemischten Paaren nicht aneinander an.

Eine Erklärung der Wissenschaftler für die Synchronisation, liegt in der Dauer der Beziehung. Diese gibt den zugehörigen Paaren mehr Sicherheit, die durch Endorphine gestärkt wird. Zudem ergab sich, dass vor allem Frauen ihre Atmung an die ihrer Partner anpassen, als umgekehrt. Die Begründung liegt in den ausgeprägten Fähigkeiten von Frauen Empathie für ihr Gegenüber zu empfinden. Der Ursprung dessen liegt vermutlich in der Evolution, da sich Frauen auf Kinder und deren Bedürfnisse und Empfindungen besser einstellen können als Männer.

Wenn das Herz schon im Einklang schlägt, können Sie auch gemeinsam etwas Gutes für Ihre Gesundheit tun! Messen Sie in Zukunft Ihre Herzfrequenz, Ihren Herzrhythmus und Ihre Herzdurchblutung zusammen und unterstützen Sie sich damit gegenseitig. Erfahren Sie hier mehr über unser Partner-Spezial.

Autor S.H.

Zurück



Neueste Artikel

Die Pandemie des neuartigen Coronavirus COVID-19 ist derzeit weltweit auf dem Vormarsch und die dadurch verursachte Krise betrifft auch in starkem Maße das Gesundheitswesen. Ärzte1 und führende…

Patienten mit einer kardiovaskulären Vorerkrankung könnten unter stärkeren Komplikationen leiden, falls sie sich mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) infizieren. Dazu können eine Plaquedest…

5 Einfache Tipps für mehr Bewegung im Alltag

„Sitzen ist das neue Rauchen“ – was wie die Schlagzeile einer Boulevardzeitung klingt, ist leider bittere Realität, wie Studien ergeben haben. Sitzen…