7. Juni 2017

Einen Herzinfarkt zu erleiden, ist ein prägendes Erlebnis. Zudem müssen Betroffene oftmals Ihr Leben lang Medikamente einnehmen. Auch…

Tipps nach einem Herzinfarkt

7. Juni 2017

 

Einen Herzinfarkt zu erleiden, ist ein prägendes Erlebnis. Zudem müssen Betroffene oftmals Ihr Leben lang Medikamente einnehmen. Auch wenn sich diese nach einem erfolgreichen Eingriff vermeintlich gesund fühlen, sollten sie ganz bewusst ihren Lebensstil verändern. Denn unser Lebensstil ist oftmals der ausschlaggebende Grund für einen Herzinfarkt. Bestimme Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Diabetes mellitus, ungesunde Ernährung, zu wenig Bewegung, hoher Alkohol- und Kochsalzkonsum, Stress, Übergewicht und Rauchen, verursachen Arterienverstopfungen. Ist eine Herzkranzarterie verstopft, erhält der Herzmuskel nicht mehr ausreichend Sauerstoff und das Herzmuskelgewebe stirbt an dieser Stelle unwiederbringlich ab. Es Kommt zu einem Herzinfarkt.

 

Wir stellen Ihnen kurz vor, wie Sie selbst das Risiko für einen Herzinfarkt senken können.

 

Einfache Tipps die Risikofaktoren zu reduzieren 

 

 

 
 

Bluthochdruck

 

Erbanlagen oder ein ungesunder Lebensstil begünstigen Bluthochdruck. Unseren Lebensstil können wir nachhaltig beeinflussen und damit auch unseren Bluthochdruck senken. Neben täglicher Bewegung und Rauchentwöhnung, lässt sich der Bluthochdruck auch mit bestimmten Lebensmitteln senken. Wir haben Ihnen einige zusammengestellt, die Ihren Bluthochdruck natürlich senken

 

 

 
 

Ungesunde Ernährung

 

Die dauerhafte Umstellung Ihrer Ernährungsweise, kann Anfangs ungewohnt und schwer sein. Nach einer gewissen Zeit werden Sie aber merken, dass Sie sich sehr viel fitter und gesünder fühlen. Verzichten Sie weitestgehend auf Salz, Zucker, tierische Fette und Alkohol. Wir empfehlen eine mediterrane Ernährungsweise mit viel Obst, Gemüse, Fisch und hochwertigen Ölen. Zur leichteren Umstellung, können Sie einen Ernährungsberater zur Hilfe nehmen. 

 

 

 
 

Zu wenig Bewegung

 

Integrieren Sie mehr Sport in Ihren Alltag. Die tägliche Bewegung lässt das gute HDL-Cholesterin steigen und das schlechte LDL-Cholesterin sinken und der Zuckerstoffwechsel verbessert sich. Eine gute Einstiegsmöglichkeit ist es zum Beispiel 10.000 Schritte am Tag zu gehen. Unterstützung und Motivation können dabei Schrittzähler für das Handgelenk bieten. 

 

 

 
 

Rauchen

 

Durch das Rauchen fördern Sie unter anderem die Arterienverkalkung, die im schlimmsten Fall zu einem Herzinfarkt führen kann. Betreiben Sie regelmäßigen Sport und rauchen weiterhin, ist dies kein Ausgleich. Nach einem Herzinfarkt ist es besonders wichtig konsequent mit dem Rauchen aufzuhören.

 

 

Durch regelmäßige Herzchecks, können Sie einen drohenden Herzinfarkt vermeiden. Neben dem jährlichen Herzscheck bei einem Arzt, können Sie auch mit einem mobilen EKG zu jeder Zeit und überall Ihre Herzgesundheit überprüfen. Um aussagekräftige und fundierte Ergebnisse zu erhalten, sollten Sie dabei unbedingt beachten, dass es sich bei einem mobilen EKG mindestens um ein 12-Kanal-EKG handelt. Nur mit einem umfassenden EKG mit mindestens 12 Kanälen ist eine Herzinfarkterkennung möglich. Erfahren Sie mehr über das mobile 15-Kanal EKG von CardioSecur.

 

Für regelmäßige Informationen und Tipps rund um Ihre Herzgesundheit können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

 

Zurück



Neueste Artikel

Die Pandemie des neuartigen Coronavirus COVID-19 ist derzeit weltweit auf dem Vormarsch und die dadurch verursachte Krise betrifft auch in starkem Maße das Gesundheitswesen. Ärzte1 und führende…

Patienten mit einer kardiovaskulären Vorerkrankung könnten unter stärkeren Komplikationen leiden, falls sie sich mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) infizieren. Dazu können eine Plaquedest…

5 Einfache Tipps für mehr Bewegung im Alltag

„Sitzen ist das neue Rauchen“ – was wie die Schlagzeile einer Boulevardzeitung klingt, ist leider bittere Realität, wie Studien ergeben haben. Sitzen…