11. Mai 2017

Anlässlich des Welt Hypertonie Tages haben wir ein paar Lebensmittel für Sie selektiert, die den Blutdruck senken und präventiv wirken…

Bluthochdruck natürlich senken

11. Mai 2017

 

Anlässlich des Welt Hypertonie Tages haben wir ein paar Lebensmittel für Sie selektiert, die den Blutdruck senken und präventiv wirken können. Ziel ist es Ihnen zu helfen Ihre Blutgefäße zu stärken und deren Elastizität zu verbessern. Vor allem Obst und Gemüse mit hohem Kalium- und Nitratanteil, so wie antioxidative Pflanzenstoffe können das Herz-Kreislauf-System positiv beeinflussen. Natürliche Lebensmittel sind zwar nicht mit Medikamenten zu vergleichen, können aber auf Dauer unterstützend wirken den Blutdruck auf einem normalen Niveau zu halten. Verzichten Sie zudem möglichst auf zu viel Salz, Zucker, tierische Fette, Alkohol und Tabak.

 

 

 
BananenDas indische Kasturba Medical College belegte, dass der Verzehr von täglich zwei Bananen über eine Woche den Blutdruck bereits um 10 % senken kann. Grund dafür ist der hohe Kaliumanteil, der für die Flüssigkeitsbalance im Körper verantwortlich ist. Zudem ergaben Untersuchungen der Harvard Medical School, dass der Anteil von Kaliumnitrat in Bananen bei Bluthochdruck effizienter wirkt als Kaliumchlorid haltige Nahrungsergänzungsmittel.
 

 
KakaoDie Flavanole und Phenole sorgen dafür, dass Kakao innerhalb weniger Wochen den Bluthochdruck senken kann. Dazu trägt insbesondere der Verzehr von Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil von ca. 80% bei. Weiße- und Vollmilchschokolade senken nicht den Blutdruck.
 

 

 
 

Kartoffeln

 
In Kartoffeln stecken Phenole, Kalium, Carotinoid und Antioxidantien, die sich positiv auf den Blutdruck auswirken. Besonders wirksam sind rote und blaue Kartoffeln, gegart in gemäßigter Hitze.
 

 
KiwisLaut der American Heart Association, sind drei reife Kiwis pro Tag ausreichend, um den Blutdruck nachweislich zu senken. Grund dafür sind Lutein und Aminosäuren.
 

 
Knoblauch und andere KräuterBärlauch, Brennnessel, Chili, Lavendel, Petersilie, Sellerie und Knoblauch senken den Blutdruck. Der enthaltene Pflanzenstoff wird im menschlichen Organismus zu Schwefelwasserstoff umgewandelt. Dieser weitet die Gefäße und verdünnt das Blut.
 

 
NaturreisTäglicher Naturreiskonsum hemmt die blutdruckfördernden Gewebshormonen wie z. B. Angiotensin II.
 

 
 

Rosinen

 
Nach Angaben des L-MARC Research Centers in Lousianna, reicht der Verzehr von 3 x täglich einer Handvoll Rosinen aus, um dessen positive Wirkung zu nutzen. Darin enthaltenes Kalium entspann die Arterien.
 

 
Rote BeteRote Bete hat einen hohen Nitratgehalt, der blutdrucksenkende Eigenschaften entfaltet und bis zu 23 Stunden anhält. Die Forscher der London School of Medicine empfehlen daher die Aufnahme von 500 ml Rote-Bete-Saft täglich.
 

 

 
WassermeloneDie enthaltende Aminosäure Citrullin ist für ihre blutdrucksenkende Wirkung bekannt.
 

 
WeißdornDurch das reiche Vorkommen an Phenolen, hat Weißdorn durchblutungsfördernde Eigenschaften, die die Sauerstoffversorgung des Körpers und die Erweiterung der Blutgefäße unterstützen.

 

Eine gesunde Ernährung und viel Bewegung tut nicht nur Ihrem Blutdruck gut, sondern Ihrem gesamten Organismus. Sie werden sich in kurzer Zeit fitter und gesünder fühlen. Erfahren Sie zudem wie Ihnen CardioSecur bei Bluthochdruck helfen kann.

 

Zurück



Neueste Artikel

Die Pandemie des neuartigen Coronavirus COVID-19 ist derzeit weltweit auf dem Vormarsch und die dadurch verursachte Krise betrifft auch in starkem Maße das Gesundheitswesen. Ärzte1 und führende…

Patienten mit einer kardiovaskulären Vorerkrankung könnten unter stärkeren Komplikationen leiden, falls sie sich mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) infizieren. Dazu können eine Plaquedest…

5 Einfache Tipps für mehr Bewegung im Alltag

„Sitzen ist das neue Rauchen“ – was wie die Schlagzeile einer Boulevardzeitung klingt, ist leider bittere Realität, wie Studien ergeben haben. Sitzen…